IMPRESSUM

Information laut § 5 TMG

 

Dr. Richard Bley

Rechtsanwalt

Bredeneyer Str. 2b

45133 Essen

Telefon: (0201) 45 17 49 6

Telefax: (0201) 86 28 40 24  

anwalt@bley-strafrecht.de

Umsatz-Steuer ID: DE264964107

 

Mitglied der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf

Zugelassen als Rechtsanwalt in Deutschland

 

Berufsrechtliche Regelungen:

 

Bundesrechtsanwaltsordnung, BRAO

Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung, BRAGO

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, RVG seit dem 01.07.2004

Berufsordnung der Rechtsanwälte BORA 2001

 

www.brak.de/aktuelles/1.Seite/BORA99−7.8.01.htm.htm

 

Rechtsanwalt Dr. Richard Bley − Anwaltskanzlei Dr. Bley − ist als Inhaltsanbieter seiner eigenen Inhalte verpflichtet, die er zur Nutzung anbietet. Von den Verweisen (Links) auf andere Anbieter und deren Inhalte ist dies streng zu unterscheiden. Für diese fremden Inhalte ist Rechtsanwalt Dr. Richard Bley nur dann verantwortlich, wenn er von ihnen positive Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern, § 5 II TDG.

 

Bei Querverweisen handelt es sich jedoch stets um dynamische Verweise, für die Herr Dr. Bley nur bei der erstmaligen Verknüpfung den Inhalt daraufhin überprüft hat, ob dadurch eine zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. Herr Dr. Bley ist aber nicht verpflichtet, die Inhalte auf die er verweist, ständig auf Veränderungen zu überprüfen, die eine zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit neu auslösen könnte.

 

Herr Dr. Bley wird erst dann einen Verweis auf den Inhalt aufheben, wenn er zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit durch einen Link ausgelöst wird und er dies zuvor festgestellt hat oder darauf hingewiesen wird. Es muss ihm aber auch dann technisch möglich und zumutbar sein.

 

Haftungsausschluss:

Die auf diesen Seiten abrufbaren Inhalte dienen ausschließlich der generellen Information. Für deren Richtigkeit und Wiedergabe wird keine Gewähr übernommen. Weder durch das Lesen noch sonstiger Nutzungsweisen von Informationen kommt ein Mandatsverhältnis zustande oder wird aus Rat oder Auskunft gehaftet. Die Haftung für den Inhalt der abrufbaren Informationen wird ausgeschlossen, soweit es sich nicht um vorsätzlich oder grob fahrlässige Falschinformationen handelt. Es wird darauf hingewiesen, dass unverschlüsselte Kommunikation via E−Mail unsicher ist, so dass eine Haftung für übermittelte Mitteilungen, insbesondere zur Fristwahrung ausgeschlossen ist! Mandatsverhältnisse kommen erst durch Annahmeerklärung der Kanzlei zustande. Bei unverschlüsselter Erstübermittlung von E−Mails wird das Einverständnis zur unverschlüsselten Kommunikation unterstellt.